AUSREDEN (verbrennen auch keine Kalorien)

,,das mach ich lieber morgen“

,,ich habe heute leider keine Zeit“

,,heute fühl ich mich so schlapp“

,,ich hab noch kein Geld dafür“

,,das mache ich dann nächsten Monat“

usw.

Tja, diese Sätze hat bestimmt jeder schon mal gesagt. Und sicherlich waren 50 % dieser Antworten vielleicht auch eine ,,kleine“ Ausrede. Ich weiss nich wie oft ich mir schon Gründe habe einfallen lasssen, nur um meine Entscheidung hinauszuzögern oder zu verschieben. Eigentlich ziemlich lustig und zugleich auch schade. Oftmals haben wir nur Angst vor dem was durch unser aktives Handeln passieren ,,könnte„. Wir gehen erst einmal vom Worst Case aus, anstatt uns die positiven Möglichkeiten vorzustellen. Ich habe auch viele Entscheidungen oder Veränderungen in meinem Leben mit diesen ,,kleinen Lügen“ entschuldigt.

Im Nachhinein ärgere ich mich darüber, dass ich nicht erst einmal offen an eine neue Situation herantreten bin. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich schon einige coole Erfahrungen nicht erleben durfte, weil ich ,,leider keine Zeit hatte„.

Ich bewundere Menschen, die schnell entscheiden – die einfach machen! Natürlich ist immer ein bestimmtes Risiko gegeben, den falschen Weg eingeschlagen zu haben aber  – hey, woher wollen wir wissen ob es so kommt? WIR WISSEN ES NICHT.

Meine Weiterbildung / Entwicklung habe ich zum größten Teil einer neuen Aufgabe zu verdanken, in die ich ,,reingeschupst“ wurde. Auch wenn ich mir neue Tätigkeiten niemals hätte vorstellen können und immer Angst davor hatte –  im Nachhinein gesehen, bin ich daran IMMER gewachsen und habe viel dazu gelernt. Ich bin froh dass ich viele äußere Umstände zu manch neuem Weg geführt haben aber ich ärgere mich, dass ich nicht öfter aus mir heraus ein neues Ziel verfolgt habe. Das will ich ändern.

Mein erstes Erfolgserlebniss im Punkto – AUSREDEN – bekämpfen, war / ist mein Körper.

Vor zwei Jahren noch, habe ich mich schrecklich unwohl gefühlt in meiner Haut. Ich wusste dass ich mich gehen gelassen hatte aber ich habe es verdrängt. Ich habe mir meine Figur schön geredet, habe immer gesagt – ,,Kurven sind doch was schönes“.  – Jetzt bitte nicht falsch verstehen, Kurven sind was schönes aber man muss sich selbst auch damit wohl fühlen. Mein Selbstbewusstsein war zu dieser Zeit mächtig im Keller und jeder Shoppingtag war eigentlich eine Qual für mich. Das aller schlimmste jedoch, waren Fotos (die unbemerkt von mir geschossen wurden). Da wurde mir immer erst bewusst, wie ich überhaupt aussehe bzw. wie ich eigentlich nie aussehen wollte. Aus Frust habe ich leider immer unachtsamer gegessen und sportlich habe ich mich auch nicht betätigt. Ich war einfach FAUL! Bloß keine Veränderung, bloß keine Entscheidung für einen Neuanfang. Zu meiner Faulheit kam dann auch noch meine unglaublich nervige UNGEDULD. Gott bin ich ein ungeduldier Mensch. Am liebsten hätte ich alles sofort und gleich. Warten unerwünscht. 🙂

Diese Charaktereigenschaft ist im Bezug auf eine körperliche Veränderung natürlich auch nicht gerade förderlich. Wenn ich keine sofortigen Effekte gesehen habe, war mir die Lust daran, weiterzumachen schon wieder vergangen. Ich habe viele Anläufe gebraucht. Ich habe alles mögliche ausprobiert und irgendwie hat es nie geklappt. Dann habe ich es wieder auf die lange Bahn geschoben und mich wieder hinter meinen ,,Ausreden“ versteckt.

Ich war nicht glücklich, nicht selbstsicher, nicht befreit und trotzdem war immer noch kein Antrieb in mir, der es hätte ändern können.

Dann gab es irgendwann ein sehr verletztendes Ereignis. Man hatte mir nicht mehr nur durch die Blume gesagt wie ich aussehe, sondern direkt IN MY FACE! Eiskalt! Da ging es eigentlich viel mehr um mein eigenes Wohlbefinden, als um meine Figur. Ich war ja nie wirklich stark übergewichtigt aber ich habe mich unwohl gefühlt und undefiniert. Das hat man mir auch angesehen.

Es ist nicht ausschlaggebend, welche Konfektionsgröße eine Frau hat, sondern wie sie sich fühlt und sich zeigt. Mit der passenden Ausstrahlung ist jeder Mensch attraktiv und hübsch.

Bei mir war es zu der Zeit nicht ansatzweise so! Das hatte mein Gegenüber wohl gemerkt und mir die nackte Wahrheit ungeschönt vor Augen geführt. Ich weiss noch, dass ich an diesem Tag heulend im Auto saß und irgendwann völlig apartisch zuhause ankam. Am nächsten Tag war mein Ziel klar! ICH WILL eine körperliche Veränderung. Von da an, waren meine Prioritäten festgesetzt und ich habe alles erdenkliche getan um meine ersten kleinen Erfolge zu erreichen. Mein Endziel habe ich noch nicht erreicht aber ich bin schon viel viel näher dran, als noch vor zwei Jahren. Ich habe es wirklich durchgezogen und knapp 20 Kilo abgenommen. Da ich relativ viel Sport betrieben habe, ist auch ein bisschen Muskelmaße dazugekommen aber mein Körper sieht einfach definierter aus. Das genieße ich so unendlich. Wie ich genau zu meinem persönlichen körperlichen Erfolg gekommen bin, werde ich mal in einem anderen Blog erzählen wenn es Euch interessiert. 🙂 (schreibt mir gerne was dazu)

Das hätte ich alles nicht geschafft, wenn ich es nicht GEWOLLT hätte. Dann wären mir wieder alle möglichen Ausreden eingefallen. Ich bin jetzt froh, eine negative Erfahrung gemacht zu haben, die meinen Willen zur Veränderung gestärkt hat.

Das beweist mir, dass man vor Veränderungen und neuen Wegen im Leben keine Angst haben muss. Diese kleinen Ausreden begegnen uns ja fast täglich. Im Berufsleben, im privaten Umfeld oder persönlich. Ich will die Ausreden bekämpfen und meine Visionen und Wünsche stärken. Ich glaube, dass das auch von sehr erfolgreichen Menschen so gelebt wird. Man muss im Leben nun mal Entscheidungen treffen – zum Glück dürfen wir das heutzutage.

Halten wir fest:

  1. ab und zu eine kleine Ausrede ist schon ok 😉
  2. definiert Eure Wünsche und Träume. Wie sieht Euer ,,Traumleben“ aus?
  3. sucht nach neuen Möglichkeiten / Aufgaben für Euch – auch wenn das bedeutet, dass ihr Entscheidungen treffen müsst.lasst Euch von anderen Menschen inspirieren, folgt Menschen (z.B. via Social Media)
  4. verurteilt nicht vorschnell. Manche Menschen gehen eben andere Wege, als Ihr es tun würdet.
  5. macht Euch ernsthafte Gedanken dazu, wie Ihr Euere Träume verwirklichen könntet.
  6. TRAUT Euch! Diesen Punkt finde ich besonders wichtig. Nur wenn Ihr etwas probiert, könnt Ihr wissen, ob es funktioniert oder nicht. Wenn es mal ,,in die Hose“ geht dann seid Ihr eine Erfahrung reicher 🙂 – das ist doch auch was. Nichts tun ist schlimmer als einen Fehler zu machen. So verpasst man vielleicht das ganz große Glück in seinem Leben.

und jetzt der wichtigste Punkt :

GLAUBT AN EUCH! Auch wenn Ihr keine Ahnung von dem habt, was vor Euch liegt, auch wenn Ihr möglicherweise nicht die passende Berufserfahrung / Ausbildung habt oder Ihr Euch in ein Umfeld begebt wo Ihr ,,Eurer Meinung nach“ erst einmal nicht reinpasst. DENKT NICHT SOVIEL DARÜBER NACH! Probiert es aus. 🙂

Ich übe das auch noch und ich weiss, dass jede Ausrede die ich ,,bekämpfe“ ein kleiner weiterer Schritt zu meinem Glück sein wird.

Es kann nur belohnt werden, wenn man seine ,,Komfortzone“ verlässt.

Ich freue mich auf Eure Erfahrungen. 🙂

Eure Jule

2 Kommentare zu „AUSREDEN (verbrennen auch keine Kalorien)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s